Jeder Mensch braucht ein Zuhause

Jede*r braucht ein Zuhause
Aktionswochenende vom 9. bis 11. November 2018 am Schillingplatz/ Löbtau

Spannende Veranstaltung der „St. Antonius Gemeinde #Dresden #Löbtau“ in Zusammenarbeit mit dem Rosenwerk, dem PlatzDa! und weiteren Akteur*innen zum Thema Wohnungsnot.
Steigende Mieten, mangelnder sozialer Wohnungsbau und Luxussanierungen sind grundlegende Probleme in unserer Gesellschaft. Ob München, Berlin oder Dresden – der gänzlich auf Profit orientierte Wohnungsmarkt produziert mehr Verlierer*innen als Gewinner*innen. Immer häufiger werden in Dresden Menschen aus ihrem gewohnten Umfeld herausgerissen, weil sie sich die Mieten nicht mehr leisten können oder weil im Viertel schlichtweg kein Platz mehr für sie ist. Auch Löbtau hat in den letzten Jahren einen erheblichen strukturellen Wandel erlebt, bei dem viele auf der Strecke blieben.
Ein weiteres Problem in diesem Zusammenhang ist, dass die AfD versucht, das Thema Mieten und Wohnraum für sich zu nutzen. Dabei geht es der Partei nicht um die Schaffung einer sozialen Wohnungspolitik, sondern um das Ausspielen von Geflüchteten gegenüber Deutschen. Immer wieder wird dabei das Narrativ stark gemacht, dass Geflüchtete den Deutschen die Wohnungen wegnehmen würden. “Die Gäste von Frau Merkel müssen dieses Land wieder verlassen” war dementsprechend die einzige Antwort, die MdB Jens Maier während einer Bundestagsdebatte auf die Wohnungsnotdebatte hatte. Dies ist für uns kein Lösungsansatz, sondern blanker Rassismus.
Themen wie Wohnungsnot, steigende Mieten und mangelnden sozialen Wohnungsbau müssen wir jetzt angehen und die Politik in die Verantwortung nehmen, eine gerechte Wohnungspolitik für alle zu entwerfen. Nur so können wir der AfD eine soziale Alternative entgegenstellen. Dabei dürfen wir nicht nur an die Politik appellieren, sondern müssen auf lokaler Ebene solidarische Communitys entwickeln, die sich gegenseitig helfen und eine anderes Miteinander ermöglichen.
Ein solidarisches Miteinander ist die stärkste Waffe gegen Ausgrenzung und Hetze.
Wir denken, dass die Veranstaltung der „St. Antonius Gemeinde“ einen wichtigen Beitrag dazu leistet und hoffen, dass sie auf vielfältiges Interesse stößt. Wir werden jedenfalls vorbeischauen.

Kein Viertel für Ausgrenzung


0 Antworten auf „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + drei =